Por qué los comerciantes de Bitcoin señalan 17.000 dólares como el siguiente fondo lógico

El precio de Bitcoin ha estado bajando durante los últimos cuatro días. Desde su rechazo a 19.420 dólares el 7 de diciembre, la criptografía dominante ha luchado por ver un nuevo impulso.

Para la mayoría de los operadores, los niveles de soporte de 18.500 y 18.000 dólares fueron clave para mantener la estructura de mercado alcista a corto plazo de BTC.

A lo largo de diciembre, al menos hasta la reciente corrección, Bitcoin se había recuperado consistentemente de 18.500 dólares. Pero, la historia a menudo se hace eco, y en la tercera caída a 18.500 dólares, BTC cayó rápidamente por debajo.

A corto plazo, los comerciantes parecen esperar que el precio de Bitcoin pruebe el rango de soporte de 16.500 a 17.000 dólares.

Por qué 16.500 a 17.000 dólares?

Hay dos razones convincentes por las que los operadores esperan una corrección más profunda de Bitcoin a corto plazo.

Primero, el precio de Bitcoin rompió los dos principales niveles de soporte a 18.500$ y 18.000$ sin una fuerte reacción del comprador.

En segundo lugar, los fractales históricos sugieren que el precio de Bitcoin típicamente ve otra caída importante después de un rally de alivio antes de tocar fondo.

El 8 de diciembre, antes de que el precio de Bitcoin experimentara una fuerte corrección, un comerciante seudónimo conocido como „Crypto Capo“ dijo que podría producirse una caída mayor. En ese momento, la BTC había visto una pequeña subida, que el operador describió como un „rebote de gato muerto“. Desde entonces, BTC cayó de 18.300 a 17.700 dólares.

Otros comerciantes también prevén 17.000 dólares como el próximo fondo potencial para Bitcoin porque marcó la cima de una gran vela semanal en enero de 2018.

En el análisis técnico, los picos anteriores a menudo actúan como área de soporte cuando el precio de un activo se rompe. Los gráficos de corto plazo, como el gráfico de precios de 4 horas, también muestran que 17.000 dólares es un área de soporte crítica.

Algunos operadores creen que Bitcoin podría caer incluso por debajo del nivel de soporte de 17.000 dólares. Si es así, podría ver un doble fondo en la región de los 16.000 dólares.

Un fuerte argumento de por qué Bitcoin no caerá por debajo de los 16.000$

Cuando el precio de Bitcoin vio su primera gran corrección durante su reciente tendencia alcista multimensual, cayó a unos 16.300 dólares.

En ese momento, el mercado se agitó porque el BTC alcanzó los 19.300 dólares sólo dos días antes de que se produjera la abrupta corrección.

Pero, cuando el BTC alcanzó la región de los 16.000 dólares, el mercado de los EE.UU. vio una fuerte demanda de los compradores. Avi Felman de BlockTower señaló que Coinbase vio una transferencia de „manos débiles a manos fuertes“ cuando la BTC rebotó en la zona de los 16.000 dólares.

Por lo tanto, si el precio de Bitcoin cae de nuevo a la región de 16.000 dólares, hay una alta probabilidad de que la demanda de los compradores de los inversores de EE.UU. se active.

En las semanas anteriores, los algoritmos de precio medio ponderado en el tiempo (TWAP) condujeron a una importante demanda de los compradores en el mercado.

Los analistas especularon que, dado que los fondos de cobertura y las instituciones suelen utilizar los algoritmos TWAP para comprar activos, la demanda institucional de Bitcoin estaba haciendo subir el BTC.

En los últimos días, los algoritmos TWAP no han estado comprando tan agresivamente, lo que podría haber amplificado la presión de venta sobre la BTC.

Teniendo en cuenta que la BTC ha aumentado cuatro veces desde el crash de marzo, la consolidación a corto plazo podría fortalecer aún más la tendencia alcista a medio plazo de la BTC.

Bitcoin, que actualmente ocupa el primer lugar en el ranking de capitalización de mercado, ha bajado un 2,81% en las últimas 24 horas. BTC tiene una capitalización de mercado de 329,78 mil millones de dólares con un volumen de 24 horas de 27,22 mil millones de dólares.

FREITAG, DER 13. FREITAG: WIE ABERGLAUBE SICH AUF BITCOIN-TRENDVERÄNDERUNGEN AUSWIRKEN KÖNNTE

Heute ist Freitag, der 13. und erst das zweite Auftreten des unheimlichen Datums in einem katastrophalen Jahr. Als sich die Uhr dem neuen Tag zuwandte, ging die Bitcoin-Preisaktion zum ersten Mal seit Wochen leicht zurück.

Haben die beiden Dinge etwas miteinander zu tun? Wir haben frühere Fälle des abergläubischen Datums analysiert, um zu sehen, ob es irgendwelche Auswirkungen auf die Krypto-Währung gegeben hat, und es gibt eine überraschende Korrelation. Sehen Sie sich an, wie Freitag, der 13., Bitcoin heute und für den Rest des Kalenderjahres beeinflussen könnte.

EINE KURZE GESCHICHTE ÜBER FREITAG, DEN 13. UND WIE ER SICH AUF DIE KRYPTO-MÄRKTE AUSWIRKEN KÖNNTE

Da Halloween vor weniger als zwei Wochen stattfand, könnte „Freitag, der 13.“ Erinnerungen an den Slasher-Film der 1980er Jahre über den Hockey-Maskenträger Jason Voorhees wachrufen. Doch der Aberglaube in Bezug auf dieses Datum stammt möglicherweise aus dem Mittelalter.

Eine Ursprungsgeschichte bezieht sich auf die nordische Mythologie und ein Szenario, in dem 12 Götter in Walhalla zusammenkamen, als ein ungebetener 13. Gast auftauchte – der nordische Gott Loki – und Unheil verursachte.

Weitere mögliche Ursprungsquellen sind Hinweise auf Jesus und das Christentum, die Tempelritter und sogar ein Roman von 1907 mit dem Titel „Freitag, der Dreizehnte“, in dem ein Börsenmakler den Aberglauben benutzte, um an der Wall Street Panik zu verbreiten.

Mit einem Roman, der darüber geschrieben wurde, wie sich das Datum auf die Märkte auswirken könnte, könnte da tatsächlich mehr hinter dem Aberglauben stecken, da Bitcoin zum ersten Mal seit fast zwei Monaten, die von einem starken Aufschwung geprägt waren, eine Pause einlegt? Interessanterweise hat die tägliche Kerze bisher ein Doji gebildet, das „Unentschlossenheit“ auf dem Markt signalisiert. Könnten Anleger verschreckt werden oder sich unsicher fühlen, wenn der abergläubische Tag umher rollt? Oder ist die Zahl 13 wirklich so unglücklich?

KÖNNTE MIT DEM UNGLÜCKSTAG EINE TRENDWENDE BEI DEN BITCOINS BEGINNEN?

Die Menschen finden oft eine starke Symbolik in Zahlen. Die 13 gilt als besonders unglücklich, aber auch als Glücksfall für andere. Viele Gebäude werden ohne 13. Stockwerk errichtet. Wenn Sie das nächste Mal einen Aufzug betreten, sehen Sie selbst nach.

Triskaidekaphobie ist die wissenschaftliche Bezeichnung für die Angst vor der Zahl 13 und deren Vermeidung. So bedeutsam kann diese Zahl für manche sein. Der Name für die Angst vor dem Freitag, dem 13. Termin selbst heißt Paraskevidekatriaphobie.

Wenn echte, diagnostizierte Ängste vor der Zahl 13 und ein substanzieller Aberglaube in den Medien ausreichen, um die Massen potenziell zu beeinflussen? Es ist möglich, und das Bitcoin-Preisdiagramm spiegelt diese Theorie ebenfalls wider.

Drei der letzten vier Daten vom Freitag, dem 13., wurden dem obigen Chart hinzugefügt, wobei die beiden vorherigen als Drehpunkt für eine Trendwende dienen. Der jüngste Freitag, der 13., war der Tag nach dem Schwarzen Donnerstag, und der Tag, an dem Bitcoin seine Erholung auf 16.000 $ begann.

Da heute ein weiterer Freitag, der 13., an der Spitze einer Rallye steht, die erst am letzten Freitag, dem 13. begann, könnte dies eine mögliche kurzfristige Umkehr bei Bitcoin sein? Im Jahr 2021 gibt es nur einen Freitag, den 13., und das ist im August. Markieren Sie Ihre Kalender und beobachten Sie, ob es eine Trendwende von heute gab, und nutzen Sie den unglücklichen Aberglauben in Zukunft zu Ihrem Vorteil, wenn Sie können.

Hard Rock erhält den Zuschlag für den Bau eines 2-Milliarden-Euro-Casino-Resorts in Katalonien

Die katalanische Regierung hat dem 2-Milliarden-Euro-Projekt für den Bau eines integrierten Resorts mit Spielfläche in Tarragona zugestimmt. Der Plan wurde vom in Florida ansässigen Gaming- und Hospitality-Unternehmen Hard Rock International als Teil seiner Strategie für die globale Expansion vorgeschlagen.

Die katalanische Regierung hat heute im Amtsblatt ihre Genehmigung für das Milliarden-System veröffentlicht und Hard Rock die Genehmigung erteilt, die Entwicklung voranzutreiben.

Das große US-Unternehmen erhielt nach mehreren Verzögerungen endlich grünes Licht

Aus einer heute von katalanischen Beamten herausgegebenen Mitteilung geht hervor, dass das integrierte Resort anstelle der zuvor angekündigten BCN World als Hard Rock Entertainment World bezeichnet wird. Obwohl das Gebiet Tarragona zuvor als bevorzugter Standort für den Komplex ausgewählt wurde, wurde den Entwicklern gerichtlich gestattet, „Barcelona“ als Marke zu verwenden. Hard Rock entschied sich schließlich, keine zusätzlichen Kontroversen zu erzeugen und benannte die vorgeschlagene Entwicklung um.

In der Hard Rock Entertainment World werden zwei Hotels mit insgesamt 1.100 Zimmern, ein Einzelhandelsbereich mit fast 75 verschiedenen Geschäften, eine Reihe von Einrichtungen für Lebensmittel, Getränke und Unterhaltung sowie ein 10.000 Quadratmeter großes Stake7 Casino angeboten . Wie oben erwähnt, plant das große Gaming- und Hospitality-Unternehmen, 2 Milliarden Euro in das massive Programm zu investieren. Das Projekt von Hard Rock wird somit zu den größten Projekten dieser Art zählen, die jemals in Europa durchgeführt wurden.

Globale Ausbreitung

Hard Rock betreibt bereits eine Reihe von Casinos in seinem Heimatstaat Florida und expandiert derzeit nach New Jersey. Das Hard Rock Hotel & Casino Atlantic City, das erste Resort des Unternehmens auf dem Atlantic City Boardwalk, soll am 28. Juni auf dem Gelände des ehemaligen Trump Taj Mahal seine Türen öffnen .

Hard Rock, das auch mehr als 170 Cafés auf der ganzen Welt betreibt, hat sich weiter bemüht, seine Spielaktivitäten außerhalb der USA auszubauen. Das Unternehmen war Teil des 500-Millionen-Euro-Plans für den Bau eines integrierten Resorts in der Republik Zypern, verließ es jedoch, um andere Möglichkeiten zu nutzen, einschließlich des Tarragona-Projekts. Hard Rock war in der Tat der einzige Bieter für dieses Briefschema.

Japan, das kürzlich das Glücksspiel im Casino legalisiert hat, war ein weiteres Ziel, auf das Hard Rock seine Präsenz ausweiten wollte. Das Unternehmen hat Niederlassungen im Inselstaat Pazifik eingerichtet und sucht aktiv nach lokalen Partnern. In einemaktuelles Interview mit Casino News DailyEd Tracy, CEO von Hard Rock Japan, sagte, dass die Aufklärung der Japaner über die tatsächliche Natur integrierter Resorts und dass das Glücksspiel im Casino nur einen kleinen Teil des gesamten Konzepts ausmacht, eine ihrer Hauptaufgaben bei der Verfolgung einer Lizenz für das war, was angenommen wird haben das Potenzial, der zweitgrößte Casino-Markt der Welt zu werden.

Ripple schließt sich mit malaysischer Plattform zusammen, um auf weitere 120 Länder zu expandieren

Ripple hat auf seiner Website einen Artikel veröffentlicht, in dem eine Partnerschaft mit dem malaysischen grenzüberschreitenden Zahlungsdienst MoneyMatch angekündigt wird, der durch die Aufnahme seiner Plattform in Ripplenet seine Transaktionsgeschwindigkeit erheblich beschleunigen und seine Kosten senken wird.

Ripple erweitert seine Zusammenarbeit mit MoneyMatch

Das in San Francisco ansässige Blockketten-Einhorn Ripple verbreitet die Nachricht über seine malaysische Partnerschaft – die globale Zahlungsapplikation MoneyMatch.

Dieses grenzüberschreitende Zahlungsunternehmen The News Spy arbeitet mit kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zusammen und ist bestrebt, sowohl die Kosten der Transaktionen für seine Kunden zu senken als auch deren Geschwindigkeit zu erhöhen. Genau das bietet Ripple.

Der CEO von MoneyMatch, Adrian Yap, arbeitete zuvor in großen Finanzinstituten in Malaysia, wo er mit Banken zu tun hatte. Ihm zufolge erzielen Banken hohe Gewinne aus Devisenoperationen, die für ihre Teilnehmer kostspielig sind.

Während er die Partnerschaft kommentierte, erklärte er:

„Nachdem wir RippleNet beigetreten waren, waren wir plötzlich ein glaubwürdiger Partner für all diese Finanzinstitute und Zahlungsanbieter auf der ganzen Welt. Durch die Zusammenarbeit mit den RippleNet-Partnern konnten wir unsere Kosten um bis zu 40% senken, und statt Transaktionen, die mindestens zwei Tage dauerten, konnten wir Zahlungen in nur wenigen Stunden abwickeln“.

Gewinne mit einem The News Spy Konto erzielen

Tatsächlich eine neue Partnerschaft?

Allerdings scheint die Partnerschaft bereits 2018 stattgefunden zu haben. Ripple hat nicht spezifiziert, warum es dazu erneut eine Ankündigung gemacht hat.

Benutzer im Kommentar-Thread unter dem Ripple-Post haben diese Tatsache ebenfalls bemerkt und ihre Verwirrung geteilt.

Vielleicht liegt der Grund darin, dass die Partnerschaft nun eine andere Größenordnung erreichen wird – der Artikel auf der Ripple-Website erwähnt die Ausweitung von Ripple auf über hundertzwanzig Länder über MoneyMatch:

„MoneyMatch ist eine Partnerschaft mit Ripple eingegangen, um billigere und schnellere Zahlungen in mehr als 120 Länder auf der ganzen Welt anzubieten“.

Merkwürdigerweise heißt es in dem Artikel der malaysischen Nachrichtenagentur Fintechnews, dass Ripple und MoneyMatch ihre Bemühungen 2018 zusammengelegt haben und dass die malaysische Plattform auch eine Partnerschaft mit Stellar Lumens eingegangen ist – einem Hauptkonkurrenten von Ripple im Bereich der Kryptoüberweisungen und der Zusammenarbeit mit Banken.

„MoneyMatch hat ebenfalls erfolgreich eine Partnerschaft mit der Stellar-Blockkette unterzeichnet und wird sich in Zukunft mit Stellar-Partnern zusammenschließen, und MoneyMatch entwickelt sich zu einer Multi-Blockketten-fähigen grenzüberschreitenden FinTech-Plattform“.